ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung


Als das Wünschen noch geholfen hat ...

Märchenmarathon


Anonym

Verstand und Glück

Märchen aus Deutschland


Vorlage: Verstand und Glück (Märchen)

Bearbeitung (Wort): Uwe Schareck

Redaktion: Ulla Illerhaus, Thomas Hauschild


Regie: Uwe Schareck; Uta Reitz

Verstand und Glück schließen eine Wette, wer von beiden wohl schlagkräftiger sei für den Schicksalslauf eines Menschen; der Verstand beginnt und fährt in einen jungen Landmann. Dieser ist auch gleich beseelt von der ein oder anderen Eingebung und nimmt seine Karriere in die Hand;  verständig, sach- und fachkundig; aber auch rasch unzufrieden und gelangeweilt – und also unstet. So kommt er eines Tages vor den König, seine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen, gewinnt dessen Zuneigung und wird inniger Freund des Prinzen. Vor allem aber hat er sein Auge auf die schöne Prinzessin geworfen – und deren Herz und Hand zu gewinnen, bedeutet Hindernisse zu überwinden. Vor allem hat sie noch nie im Leben ein Wort mit jemandem gesprochen. Und der König hat ausgelobt: "Wer meine Tochter zum Sprechen bringt, erhält sie zur Frau und wird mein Nachfolger im Reich. Wer es aber versucht und es gelingt ihm nicht, dem gnade Gott!" Dem jungen Mann gelingt es, zu der Prinzessin zu gelangen und sie zum Sprechen zu bringen; aber den zuständigen Wachsoldaten ist das gar nicht recht, haben sie doch ihre Pflichten verletzt. Also setzen sie dem kühnen Helden zu – und der braucht nun ein gutes Stück Glück, um den Kopf aus der Schlinge zu ziehen und noch zu seinem Ziel zu kommen.  

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Frauke PoolmanErzählerin
Justine Hauer
Thomas Balou Martin
Matthias Haase
Ernst August Schepmann
Wolfgang Rüter
Gregor Höppner
Edda Fischer
Jonas Minthe


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2015


Erstsendung: 01.01.2018 | WDR 5 | 28'30


Darstellung: