ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kurzhörspiel, Kinderhörspiel


Als das Wünschen noch geholfen hat ...

Märchenmarathon


Anonym

Der Dreiäugige

Märchen aus Zypern


Vorlage: Der Dreiäugige (Märchen)

Sprache der Vorlage: griechisch

Bearbeitung (Wort): Uwe Schareck


Regie: Uwe Schareck; Uta Reitz

Es war einmal ein Holzhauer, der hatte drei Töchter. Er hatte auch drei Esel, und mit denen brachte er Holz zu Markte, und so ernährte er sich und die Kinder mit Müh und Not. Eines Tages jedoch, die Älteste sitzt am Fenster, erblickt sie ein vorübergehender Landmann, und sie gefällt ihm sehr. So wird sie seine Frau. Doch der lieblose Mann erweist sich bald als blutrünstiger Unhold, der seine Frau bedrückt und bedroht, so dass sie unablässig um ihr Leben bangen muss und endlich flieht. Ein Kameltreiber erbarmt sich ihrer und versteckt sie in einem Warenballen, doch der Gemahl ist ihr schon auf den Fersen. Durch einen Glücksumstand jedoch kommt das Herrscherpaar des Landes mit ins Spiel. Die kunstfertige junge Frau hinterlässt einen tiefen Eindruck auf das Paar, und bald darauf soll die junge Frau Gemahlin des Prinzen werden. Doch da taucht plötzlich der blutrünstige Dreiäugige wieder auf – und sinnt auf Rache. 

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Udo SchenkErzähler
Kordula Leiße
Christina Maria Greve
Detlef Diekmann
Lutz Göhnermeier
Meinhard Zanger


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2018


Erstsendung: 01.01.2018 | WDR 5 | 15'10


Darstellung: