ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Eduard König

Kopf mit Flossen


Technische Realisierung: Peter Schröder

Regieassistenz: Wolfgang Wölfer


Regie: Rolf von Goth

Ingenieur Anselm greift zur Pistole, denn sein Leben, zu achtzig Prozent der Errichtung großartiger Bauwerke und zu zwanzig Prozent seiner Braut Iris geweiht, hat seinen Sinn verloren. Die vom Minister für Industrie eingesetzte Jury hat sich beim Preisausschreiben unsinnigerweise für den Entwurf seines ehemaligen Freundes Lesnki entschieden. Siegbert Lenski also wird die geplante Superanlage bauen, nicht er. Die Welt stürzt krachend für ihn zusammen, Anselm muss ein Ende mit sich und seinen zersplitterten Hoffnungen machen, und hätte er besser gezielt, so wäre der Anfang dieser Hörspiel-Satire bereits auch schon das Ende. Aber nein, Ingenieur Anselm hat beim Schießen ein bißchen danebengezielt, das macht das viele Rauchen. Seine junge und trotzdem hübsche Haushälterin Susanne bekommt ihren Brotherren also noch lebendig zu Gesicht, als sie ins Zimmer stürzt. Was sich aus diesen Geschehnissen an Meinungs- und Gefühlsänderungen entwickelt, ist erstaunlich. Ruhm allein tut's eben doch nicht ... Und wie die supermoderne Plastik "Kopf mit Flossen" kurz vor Ende des Hörspiels auf dne Hügel gekommen ist, das wissen nur ganz wenige – und die behalten es für sich. 

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Carl RaddatzAnselm
Eva-Katharina SchultzSusanne
Beate HasenauIris
Sibylle GillesEdda
Wolfgang LukschyMullmann
Wolfgang KühneSchicksby
Fritz TillmannMinister


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin / Westdeutscher Rundfunk 1962


Erstsendung: 01.01.1963 | 55'25


Darstellung: