ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Richard Stöckle

'S Rothausglöckle

Schwäbisches Mundartspiel


Sprache des Hörspiels: schwäbisch


Technische Realisierung: Walter Koppenhöfer


Regie: Manfred Rolf Seemann

Zwei Nachbargemeinden auf der Alb kommen wegen einer kleinen Glocke gewaltig hintereinander. Die einen sagen, sie habe schon seit Menschengedenken auf ihrem Rathaus gebimmelt, die anderen behaupten, vor Jahrhunderten sei sie von ihrer Kapelle heruntergestohlen worden und nun müsse sie endlich wieder heimgeholt werden. Zwar hat man seit der Kreisreform dasselbe Rathaus und postalisch unterscheidet die beiden Ortschaften nur die 1 oder 2 hinter dem Namen - aber da bedarf es nur eines kleinen Glöckles, und alle Landesplanung ist wieder Schall und Rauch, und jedermann hält nur noch zu seinem Teilflecken.

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Oscar Müller
Martin Schleker
Werner Wagner
Uta Mahler
Peter Jochen Kemmer
Walter Schultheiß
Hans-Helmut Straub
Heidi vom Brocke
Trudel Wulle


 

Mikrofon im hr-Hörspielstudio - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1984

Erstsendung: 02.12.1984 | 43'00


Darstellung: