ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Frieder Faist

Stoffel von Schreynfels

Mundartspiel für einen Sprecher


Sprache des Hörspiels: alemannisch


Technische Realisierung: Waltraud Kintz


Regie: Frieder Faist

Walter erzählt, wie er zu der Rolle des Stoffel von Schreyenfels in einem Historienspiel gekommen ist, das die Stadt Spreitlingen anlässlich ihres 500jährigen Bestehens aufführen will. Motto dieses Monologs: ' i merk scho, i komm eweg vum Thema, so isch es halt, wemma emol ins verzella kunnt ... '. Bei diesen erzählerischen Abschweifungen entsteht ein komisches Muster kleinstädtischer Biederkeit. 

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Peter Simon


 

Mikrofon im hr-Hörspielstudio - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1985

Erstsendung: 15.09.1985 | 43'43


Darstellung: