ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Heinz Oskar Wuttig

Mein Blut für Kapavar


Komposition: Herbert Windt


Regie: Curt Goetz-Pflug

Am Abend des 23. Oktober. Der Student Ferenc Farkas packt seine Koffer, um eine Reise anzutreten. Irgendwo in einem Zimmer in Berlin-Wilmersdorf. Plötzlich verstummt die Musik im Radio, Farkas hört nur die unpersönliche Stimme eines Nachrichtensprechers: "Nach einem Sonderbericht von United Press fand heute nachmittag auf dem Stalinplatz der ungarischen Hauptstadt eine Massenversammlung von über 10.000 ungarischen Studenten statt ..." Eine Nachricht mit dramatischer Konsequenz. Für Ferenc Farkas, den Exil-Ungarn, wurde sie zum Appell, mit seinem Blut für die Heimat einzustehen. Aber so heroisch auch sein Entschluß erschien – er wurde zum Handel mit dem Schicksal und sein Blut, das er in Ermangelung einer anderen Opfergabe seiner kämpfenden Heimat schicken wollte, als Blutkonserve der Gruppe "Null – klein", sollte ihm nach merkwürdigen Umwegen wieder begegnen.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Carl RaddatzDer Chronist
Dietrich HaugkFerenc Farkas
Arnold MarquisDr. Bert Strobel
Alfred SchieskeAndré Marton
Herbert StassJan Hruba
Horst NiendorfHauser
Ilse FürstenbergFrau Schneider
Heinz GieseDr. Hesse
Edgar OttJochen
Renate DanzClaire Lapartesse
u.a.


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin 1957

Erstsendung: 26.11.1957 | 64'30


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: