ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Wilhelm Hengstler, Peter Waitz

Claping


Regie: Manfred Marchfelder

Am 31. August 1979 wurde Adeline Schwartz, ein Amishbaby, in Adams County durch Steinwürfe aus einem vorüberfahrenden LKW getötet. Die vier Täter - alle Jugendliche aus gutem Hause, nicht alkoholisiert, nicht unter Drogeneinfluß - wurden nur versehentlich gestellt. Die Amish selbst erstatten bei solchen Vorfällen niemals Anzeige. Keiner der Täter saß für seine Tat länger als 24 Stunden im Gefängnis. Das erste Hörspiel der beiden Autoren stützt sich in freier Bearbeitung auf den authentischen Fall des Babymordes in den USA. In kurzen, präzisen Szenen werden die Entwicklung zum Mord und die erschreckend flach und lässig verlaufende polizeiliche Untersuchung geschildert. Die Handlung mündet in eine Gerichtsverhandlung, die durch Herabschrauben der Gerechtigkeit auf ein Mindestmaß zu Gunsten der Stärkeren, d.h. Mächtigeren und Angeseheneren, zur Farce gerät.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Saarländischer Rundfunk 1981


Erstsendung: 20.12.1981 | 31'45


Darstellung: