ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Günter Kunert

Briefwechsel


Komposition: Gerd Pingel

Regie: Hans Rosenhauer

Der Lyriker, Erzähler und Essayist Günter Kunert bevorzugt in seinen Radiostücken das Spiel mit Fiktionen. In seinem neuen Hörspiel inszeniert er einen boshaft-witzigen Schlagabtausch in Briefform zwischen einem älteren Herrn und einer feschen Briefträgerin, die in seiner Phantasie eine Rolle zu spielen beginnt, bis umgekehrt auch er in ihrer Vorstellung einen Platz einnimmt, von dem er allerdings so real nicht geträumt hat. Eine von Herrn Lamsbach erdachte Nichte muß für beide als Medium herhalten, aber am Ende bleibt ungewiß, ob nicht schon der realistische Beginn des Stückes eine reine Fiktion war oder ob nicht Herr Lamsbach das Opfer seiner eigenen Fiktionen geworden sein könnte.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Manfred SteffenLamsbach
Ingeburg KansteinUmtat
Josef BuraChor der Postbeamten
Reiner HochChor der Postbeamten
Eggert KruseChor der Postbeamten
Günter PetersChor der Postbeamten
Norbert ReinermannChor der Postbeamten
Ingo SigmundChor der Postbeamten
Hans-Martin SpeckChor der Postbeamten
Harald TrägerChor der Postbeamten


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1983


Erstsendung: 17.03.1983 | 49'35


Darstellung: