ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Wilhelm Semmelroth

Das kleine a-b-c

Ein Quintett als Scherzo zu spielen


Komposition: William Keiper

Regie: Wilhelm Semmelroth

a = Alexander, b = Benedikt, c = Cäsar, drei arme, aber lustige Gesellen, versuchen, auf einen grünen Zweig zu kommen. Mit dem letzten Geld wird einer von ihnen gut ausstaffiert. Er soll der aufrichtige Lebenspartner einer vermögenden Dame werden, um den beiden anderen helfen zu können. Dieses kleine abc findet eine notwendige Ergänzung in den beiden nächsten Buchstaben des Alphabets: in d = Dorette und e = Eleonore. Zu diesen fünf menschlichen Stimmen des heiteren Spiels gesellen sich die fünf Stimmen folgender Instrumente, eines Fagotts, einer Klarinette, einer Flöte, einer Oboe und eines Englisch-Horns, die die Gedanken und Gefühle der Sprecher musikalisch illustrieren.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hermann SchombergAlexander
Max EckardBenedikt
Ulrich HauptCäsar
Hannelore SchrothDorette
Gerda MaurusEleonore

Dirigent: Hans Bund

 

Musiker: Peter Jansen (Fagott), Georg Allekotte (Klarinette), Willi Hübner (Flöte), Reinhard Swora (Oboe), Richard Hartung (Englischhorn)

 


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Nordwestdeutscher Rundfunk 1952


Erstsendung: 02.10.1952 | 87'20


Darstellung: