ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Hans Häussler

Abgrund


Regie: Christian Gebert

Der Mythos erzähIt, daß der Meeresgott Balek, durch das Meckern von Ziegen aus seinem Mittagsschlaf geweckt, in einer Bucht die Hirtin Lara erblickte. Angetan von ihrer Schönheit, zog er sie, die sich bisher jedem Mann verweigert hatte, weil sie ein Mädchen liebte, zu sich ins Wasser. Reuevoll erfüllte er ihr daraufhin zwei Wünsche: ein Mann zu sein und unverwundbar an Leib und Seele. Als Lara bemerkte, daß sie durch ihre Unverwundbarkeit auch keine Liebe für ihre Geliebte mehr empfinden konnte, stürzte sie sich von den Klippen in den Abgrund. Christine und Robert kommen auf eine Insel der Karibik, um nach Lisa und Rolf, einem befreundeten Paar, zu suchen, die spurlos verschwunden sind. Das wenige, was sie wissen, ist, daß schon mehrere Menschen von den gefährlichen Klippen gestürzt sind, daß Rolf nach den Spuren des alten Mythos von Balek und Lara forschte, daß Lisa sich von Rolf trennen wollte. Christines und Roberts Suche nach Lisa und Rolf ist, nicht zuletzt durch das Mittel der Projektion, auch eine Suche nach sich selbst. Und jener Mythos erlangt in ihrem Weg eine unheimliche Konkretion.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk / Sender Freies Berlin 1984


Erstsendung: 10.09.1984 | 34'22


AUSZEICHNUNGEN

Hörspiel des Monats September 1984


Darstellung: