ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Gerhard Rühm

Angelus

Eine biographische Litanei


Komposition: Gerhard Rühm

Regie: Gerhard Rühm

Angelus ist der Engel, der Bote. Das Angelus-Läuten fordert dreimal täglich - morgens, mittags und abends - zum Gebet auf. Angelus Silesius nannte sich der schlesische (Silesius) Barockdichter und Mystiker Johannes Scheffler (1624-1677). Das Hörspiel Angelus, das auch eine multimediale Realisation erlaubt, repetiert litaneihaft Stationen aus Schefflers Leben, eingebettet in dokumentarische Berichte aus dem Dreißigjährigen Krieg. Den Schrecken und Endzeitängsten, von denen sie zeugen, werden Horrormeldungen aus der gegenwärtigen Wohlstandsperiode gegenübergestellt. Sprüche aus Schefflers "Cherubinischem Wandersmann" gliedern die Sprachabläufe musikalisch überhöht in drei Abschnitte und transzendieren als meditative Knotenpunkte das individuell und zeitgeschichtlich geprägte Geschehen ins gleichnishaft Umfassende.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Wolf Aniol1. Sprecher
Bernt Hahn2. Sprecher
Matthias Haase3. Sprecher
Wiltrud Fischer1. Sprecherin
Gisela Claudius2. Sprecherin
Gisela Saur-Kontarsky3. Sprecherin
Peter LieckErzähler

Musiker: Richard Braun (Klavier), Ina Otte (Celesta), Jang-Eun Bae (Klavier), Hilke Helling (Mezzosopran), Manos Tsangaris (Vibraphon), David Cordier (Bariton)

 


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1987


Erstsendung: 24.11.1987 | 39'50


Darstellung: