ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Joseph von Eichendorff

Aus dem Leben eines Taugenichts


Vorlage: Aus dem Leben eines Taugenichts (Novelle)

Bearbeitung (Wort): Franzjosef Michels

Regie: Georges Wagner-Jourdain

Hörspiel nach der gleichnamigen Novelle von Joseph von Eichendorff, das von einem ziellosen Wanderer handelt, der des Vaters Mühle verläßt, bei einer Gräfin Gärtner wird, auf geheimnisvolle Weise nach Italien kommt und endlich eine arme Waise heimführt. Die Handlung wird von einem begleitenden Rahmentext umschlossen, wobei der Erzähler, in Gestalt des Dichters, die Handlung interpretiert; Szenen aus der Novelle und biographisches aus dem Leben von Eichendorff verbinden sich zu einem Hörspiel. 

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hans ClarinEichendorff, Taugenichts, M
Karin BuchaliGräfin
Gisela ClaudiusTochter
Walter GontermannMännerstimmen


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutsche Welle 1988


Erstsendung: 18.05.1988 | 30'29


Darstellung: