ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Roderick Wilkinson

Das große Ding

Übersetzt aus dem Englischen


Übersetzung: Karin Graf

Regie: Dieter Carls

Marc, ein schlechtbezahlter "oil engineer" vertritt einen US-Konzern in Glasgow-Schottland. Regelmäßige Bitten um Aufbesserung seines Gehaltes werden ebenso regelmäßig vertröstet. So ist es kein Wunder, daß Marc die allmonatlichen Flüge zur Firmenleitung in Houston für kleine Nebengeschäfte nutzt. Marcs Frau Anette, einer diplomierten Kunsthandwerkerin, gelingt es dank ihrer Sachkenntnis, immer wieder Antiquitäten günstig einzukaufen, die Marc auf dem US-Mark gewinnbringend absetzt. Die ersten kleinen Erfolge bringen das Pärchen auf die Idee, Kopien ausgesuchter Einzelstücke anzufertigen, die bei Einbrüchen mit den Originalen vertauscht und in den USA verkauft werden sollen. Die Adressen der Kunstsammler liefert das Magazin "Das elegante Heim" frei Haus - nur die Einbrüche machen dem darin ungeübten Paar Sorgen. Sie entschließen sich, einen professionellen Einbrecher zu engagieren. Die attraktive Doris, eine bei der Polizei bislang unbekannte Spitzenkönnerin auf diesem Gebiet, wird für das florierende Geschäft gewonnen - aber Schönheit bringt ihre eigenen Probleme ...

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1988


Erstsendung: 02.07.1988 | 36'44


Kassetten-Edition: Goldmann 1995


Darstellung: