ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Thomas Schulz, Ronald Steckel

Das Haus spricht


Regie: Thomas Schulz

"Vom 16. bis 31. Juli arbeiteten wir mit Nagras und Kugelmikrophonen an der akustischen Ionisation einiger Ereignisse im Haus Hohenzollernstraße 4 in Berlin-Wannsee. Anlaß der Arbeit war das Haus selbst, der Ort, an dem wir Jahre gelebt hatten und den wir vier Wochen später für immer verließen: das Haus, der große wilde Garten, die alten Bäume, die unablässigen Bewegungen des Lichts, der Stimmen, der Gesten, der Materialien, der Atemzüge, der Abendzüge, der Tiere, der Menschen: Welt außer uns in uns. Während wir arbeiteten, begannen wir uns an die Gegenwart zu erinnern. Das Haus stellte sich in uns dar und wir uns in ihm, während es und wir verschwanden. Wir gaben der Arbeit den Titel 'Das Haus spricht'. Biographische Daten: Thomas Schulz, 1950, ursprüngliche Verspätung, unaufhörliches Gedächtnis. Ronald Steckel, 1945 und seitdem immer wieder geboren, lebt in Berlin."

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Thomas Schulz
Ronald Steckel


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1985


Erstsendung: 05.03.1985 | 48'27


Darstellung: