ARD-Hörspieldatenbank


Kriminalhörspiel, Kurzhörspiel



Hanns-Peter Karr

Charlies letzter Tip


Regie: Sigurd König

Auf der Suche nach den Einbrechern, die aus dem Landsitz von Lord Masterson eine Edelsteinsammlung im Wert von 250 000 Pfund gestohlen haben, tappt die Polizei im Dunkeln. Die Gangster und der Schmuck sind noch immer spurlos verschwunden, als der Pfandleiher Charlie Morris in seinem Laden einem Herzanfall erliegt. Wenige Tage nach dem mysteriösen Tod des Pfandleihers erhält Montgomery Henderson, ein Freund des Verstorbenen, einen Anruf. Zwei Männer, Parkins und Lefty, bitten ihn um ein Treffen. Dabei erfährt Henderson, wen er vor sich hat. Es sind die beiden, die die Masterson-Sammlung gestohlen und an Morris verkauft haben. Sie haben auch den Tod des Pfandleihers auf dem Gewissen. Nun wollen sie über Henderson wieder an die Steine herankommen, sterbend hatte ihnen Morris diesen Tip gegeben. Gegen einen Anteil von 5000 Pfund ist Henderson bereit, den Verbrechern das Versteck zu zeigen: Ein stillgelegter Rangierbahnhof. Als die drei Männer dort den Koffer mit den Steinen finden, sehen sie sich plötzlich von der Polizei umstellt. Parkins und Lefty werden verhaftet, Henderson nicht. Der schlaue Pfandleiher hatte ihnen nicht verraten, daß Henderson für Scotland Yard arbeitet.

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Jeanette Becker
Felix Fehlberg
Harald Heinz
Anfried Krämer
Peter Rühring


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1991


Erstsendung: 05.10.1991 | 13'45


Darstellung: