ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Graham Swannell

Das Geschenk


Vorlage: Das Geschenk (Theaterstück)

Sprache der Vorlage: englisch

Übersetzung: Ingrid von Rosenberg

Regie: Otto Düben

Vor zehn Jahren haben Hugh und Andrew in London gemeinsam die Schulbank gedrückt, sich dann aus den Augen verloren. Unerwartet ruft Hugh an und erinnert an die gemeinsame Jugendidee einer Reise übers Mittelmeer. Andrew, der seinen eigenen mediterranen Traum längst abreagiert hat, läßt sich nur widerstrebend überreden. Denn Hugh wird sterben; er leidet an einer fortschreitenden Muskellähmung, unheilbar, auch wenn er verzweifelt aufbegehrt. Aber diese eine Reise wünscht er sich, braucht die Begleitung des alten Freunds, möchte sich dem Leben noch einmal aussetzen. Denn was immer das Leben sein mag - unglückliche Liebe, Achtlosigkeit, abstumpfende Normalität, Häßlichkeit und Krankheit - es ist doch ein Geschenk. Das neueste Hörspiel des englischen Autors Graham Swannell ist alles andere als ein wehleidiger Abgesang auf die ach! so schlechte Welt, sondern ein Text, der anregt zum Nachdenken darüber, was wir denn aus unserem Leben machen und was wir daraus machen könnten. Graham Swannell wurde 1950 in Brighton geboren. Seine Hörspiele, die inzwischen nahezu das volle Dutzend erreicht haben, wurden in viele Sprachen übersetzt. Sein erstes Theaterstück "Das Geschenk" ist sein erstes Hörspiel in deutscher Sprache.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Stephan SchwartzAndrew
Ulrich MatthesHugh


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1991


Erstsendung: 05.05.1991 | 50'30


Darstellung: