ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kinderhörspiel


RIFF-Ohrclip


Sunipa Basu

Dämon Angst


Übersetzung: Dieter Riemenschneider

Bearbeitung (Wort): Ingo Golembiewski

Regie: Hein Bruehl

In weiten Teilen Indiens herrscht heute noch ein Götter- und Dämonenglaube. In dieser Geschichte geht es um einen Bauernjungen, der die Opferung eines Hahns zum Menschenopfer hochspielt, um seinem Vetter aus der Stadt Angst einzujagen. Da droht ihm seine Großmutter, die Hexe des Dorfes, mit der Vergeltung der Dämonen, die jetzt von ihm wirklich ein Menschenopfer verlangen würden. Nun lebt der Junge mit schrecklichen Angstvorstellungen, gegen die auch die Sprüche der Gurus nicht helfen. Sein ratloser Vater schickt ihn schließlich zu Verwandten in die Stadt, wo er jedoch anstelle der erhofften Ablenkung den glühenden Augen der Dämonen begegnet: Autolichter auf nächtlichen Straßen. In Panik stürzt er vom Balkon des Hochhauses.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1991


Erstsendung: 10.09.1991 | 31'15


Darstellung: