ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Richard Farber

Begegnung am Strand


Übersetzung: Günter Bommert

Regie: Richard Farber

An einem israelischen Badestrand hat ein europäischer Funkjournalist einen jungen Kriegsinvaliden kennengelernt und ein Interview aufgenommen, das der heimischen Redaktion nicht recht ins Konzept paßt. Kishon jederzeit, heißt es, aber da unten sei sowieso alles ganz anders - ein Einzelfall könne nicht repräsentativ sein für die verwickelten Verhältnisse des Nahes Ostens. Der Einzelfall eines jungen Israeli, der als Infanterist im Libanonkrieg 1983 durch eine MG-Salve zum Krüppel gemacht wurde. Nicht durch Geschosse des Gegners, sondern durch das automatische Gewehr eines Kameraden, der die Kontrolle über seine Waffe verloren hatte. Ohne Groll deswegen, in einen Lazarett mehr schlecht als recht zusammengeflickt, hat er sich nun einem eisernen Körpertraining unterworfen - und hat alles im Griff: die Schmerzen, die Ängste, das Entsetzen vor dem eigenen Spiegelbild. Ein Mann, der seinen Beschädigungen mit ebensoviel Realitätsflucht wie Verbissenheit begegnet. Ein Einzelfall? Ein Opfer der Militanz in jeder Beziehung.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Siemen RühaakEx-Soldat
Wolf MartienzenReporter
Alf MarholmRedakteur


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1989


Erstsendung: 26.09.1989 | 38'10


Darstellung: