ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Volker Erhardt

Bravo


Regie: Hein Bruehl

1954 zündete die US-Navy auf dem Bikini-Atoll die bis dahin größte Wasserstoffbombe, ohne daß die auf der Nachbarinsel Rongelap lebenden Einwohner evakuiert oder auch nur vor der Gefahr gewarnt worden wären. Das Hörspiel zeichnet die Geschichte dieses H-Bomben-Experiments, das unter dem Kennwort "Bravo" durchgeführt wurde, aus unterschiedlichen Perspektiven nach: der eines fortschrittsgläubigen Wissenschaftlers, dem Blickwinkel der Opfer und der Sicht eines Politikers, der von einem (fiktiven) Radioreporter zum Unternehmen "Bravo" befragt wird. Volker Erhardt, 1946 im Kreis Celle geboren, studierte Mathematik, Physik und Soziologie. Lebt als Lehrer und Autor in Hambühren und Hamburg. Neben Romanen und Hörspielfolgen für Kinder veröffentlichte Erhardt in Anthologien Satiren, Prosa und Gedichte.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1989


Erstsendung: 21.12.1989 | 34'40


Darstellung: