ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel


Begriffsfragen


Hans Zengeler

Das J-Syndrom


Regie: Christian Gebert

Das "Referat" für allgemeine Problemfälle im Ministerium für Kultur ist überlastet. Der staatliche Auftrag, den Bürger von seinen Problemen zu entsorgen, um somit den problemlosen Bürger zu schaffen, ist nicht leicht zu erfüllen. Auch dort nicht, wo es sich um bloße Verständnis- und Definitionsprobleme handelt. Wenn z.B. ein deutscher Pfarrer in Jerusalem nationalsozialistische Kampflieder intoniert, ist es nicht leicht, solches Verhalten als eine besonders feinsinnige Variante von Vergangenheitsbewältigung zu interpretieren. Doch Ministerialrat Stoll, ein Meister eloquenter Logik, bewältigt auch dieses Problem und entsorgt somit wieder ein Stück Vergangenheit.

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Michael Thomas
Moritz Stoepel


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 1989


Erstsendung: 02.01.1990 | 15'02


Darstellung: