ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel


Kurzkrimi


Ekkes Frank

Befangenheiten


Regie: Carola Preuß

Katja Rohmer behauptet, am hellichten Tag vergewaltigt worden zu sein. Sie kann der Polizei eine genaue Beschreibung des Täters liefern. Der Mann - ein Herr Dr. Kleinhuber - wird daraufhin auch gefunden. Kriminalkommissar Ox verhört ihn und kommt zu dem Schluß, eine Vergewaltigung der Frau hat nicht stattgefunden. Aussage steht gegen Aussage. Kriminalkommissarin Vera Felder ist mit diesem Ergebnis nicht einverstanden und wirft ihrem Kollegen Befangenheit in der Sache vor. Der gibt den Vorwurf zurück. Als eine zweite Vernehmung des Mannes durch Vera Felder kaum neue Fakten bringt, beschließt sie, ihre Freundin, die Privatdetektivin Phyllis Marlowa, in den Fall einzuschalten. Diese will als Lockvogel herhalten. Doch wie sich später herausstellt, war der Trick der beiden Frauen nicht ungefährlich. Denn Kommissar Ox fand auch etwas heraus: Dr. Kleinhuber hat nicht nur eine Vergewaltigung auf dem Gewissen, sondern auch einen Sexualmord.

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Elenor Holder
Susanne Ruppik
Uwe Koschel
Berthold Toetzke


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1990


Erstsendung: 01.12.1990 | 13'55


Darstellung: