ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Andrzej Mularczyk

Aus dem tiefen Wasser


Übersetzung: Klaus Staemmler

Komposition: Marcin Blazewicz

Regie: Heinz Dieter Köhler

Elias, ein polnischer Jude, hat als einziger seiner gesamten Familie den Krieg und die Vernichtung überlebt. Jahrelang hielt er sich im Ausland auf, verzweifelt bemüht, die Erinnerung an das Land seiner Kindheit als Freiraum für Ideale, für das Positive schlechthin, zu bewahren. Als er endlich, alt geworden, in seine Heimatstadt zurückkehrt, findet er sie völlig verändert und weit entfernt von seinen Traumbildern vor. Obwohl er verzweifelt versucht, durch die Vergegenwärtigung einzelner Begebenheiten, einzelner Gespräche sogar, die vor langer Zeit stattgefunden haben, die Spur zurückzufinden zur Realität von einst, ist ihm das Vertraute zur Fremde geworden. Die einzige Möglichkeit, mit dieser zweiten, endgültigen Heimatlosigkeit fertig zu werden, sieht Elias darin, den Menschen aufzuspüren, der ihm seinerzeit das Leben gerettet hat. Er findet ihn und möchte seinem Sohn zum Dank ein Haus errichten - der Sohn hat jedoch nur den, einen, einzigen Wunsch, nach Übersee zu gehen. Diesen Wunsch kann Elias nicht erfüllen, denn der Verlust des Sohnes durch die Auswanderung würde der Vater nicht überleben. Elias kann nicht an ihm, der ihm das Leben gerettet hat, zum Verräter werden. Die kollektive Geschichte erweist sich als stärker als das Einzelschicksal; eindeutige, gar positive Lösungen kennt sie nicht.

Andrzej Mularczyk, Jahrgang 1930, langjähriger Mitarbeiter des Polnischen Rundfunks, hat inzwischen über vierzig Hörspiele geschrieben, von denen einige zum Prix Italia eingereicht worden sind. Neben zahlreichen polnischen Film-, Fernseh- und Hörfunkpreisen wurde Mularczyk 1984 für seinen Roman "Was ist mein Leben" vom polnischen Kultusministerium als "Autor des Jahres" ausgezeichnet. Mit dem Prix Italia 1989 für "Aus dem tiefen Wasser" gelang dem Autor erstmals der Durchbruch in die internationale Medienszene.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Horst BollmannEli
Sibylle SchleicherRosa, Mädchen
Peter MaticVater
Friedrich W. BauschulteOsada
Friedhelm PtokIrek
Heinz Dieter KöhlerStimme


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk / Südwestfunk 1990


Erstsendung: 08.04.1990 | 57'12


AUSZEICHNUNGEN

Prix Italia 1989


Darstellung: