ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Conny Lens

Alexandra


Komposition: Thomas Preißler

Regie: Albrecht Surkau

Ines und Erik, der Super-Macho, sind reif für die Insel. Leider erfahren sie schon am Flughafen, daß sämtliche Zimmer belegt sind. Zum Glück begegnen sie dem älteren Herrn Schumann, der ihnen eine Unterkunft besorgen will. Beim Abendessen mit dem Ehepaar Schumann kommt man rasch zum Du. Nur Ines bleibt noch reserviert, denn ständig nennt Werner Schumann sie Alexandra. Vielleicht kann Ines beim Feuerwerk, zu dem sie alle vier gemeinsam gehen wollen, das üble Verhalten Eriks, tagsüber am Strand, vergessen. Als sie ihn aus seinem Zimmer abholen will, liegt er mit seinem Stativ erschlagen vor ihr.

1951 wurde Conny Lens in Essen als Friedrich Hitzbleck geboren. Nach Volksschule und kaufmännischer Lehre arbeitete er als Angestellter, zuletzt im Bereich EDV und Organisation. Schrieb Romane, Lyrik, Songs und Kabarett-Texte um sich dann ganz der Kriminalliteratur zuzuwenden. Verfaßte seitdem eine Reihe von Kriminalromanen, Hörspielen und Drehbüchern. Seit 1986 ist Conny Lens Mitglied der Autorengruppe Deutscher Kriminalroman "Das Syndikat".

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1990


Erstsendung: 07.07.1990 | 54'26


Kassetten-Edition: Goldmann 1994


Darstellung: