ARD-Hörspieldatenbank


Kurzhörspiel, Kinderhörspiel



Evelyne Hardey

Arnes Bernhardiner


Regie: Uli Herzog

Arne ist sehr bedrückt. Seitdem er in der Schule durchgefallen ist, hat er keine Freunde mehr, nicht in der alten und auch nicht in der neuen Klasse. Stattdessen zieht er sich immer mehr in sich zurück, spielt nur noch mit seinem Meerschweinchen Bernhard und träumt davon, daß sein größter Wunsch in Erfüllung geht, daß er endlich einen richtigen Bernhardiner geschenkt bekommt. Vor allem der Großvater bemüht sich, Arne zu helfen. Er schafft es auch, daß Arne im Wald mit vier Klassenkameraden Kontakt bekommt. Allerdings gibt es bald neue Probleme. Arne hat in einem Klassenaufsatz behauptet, einen echten Bernhardiner zu besitzen. Gleichzeitig verdächtigen ihn die vier Klassenkameraden, ihre Höhle im Wald mutwillig zerstört zu haben. Arne flüchtet in eine eingebildete Darmgrippe, bis ihm schließlich eine der vier, das Mädchen Carolin hilft seine Schwindeleien zuzugeben und so ein wirklicher Freund für sie und die anderen Kameraden zu werden.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin 1986


Erstsendung: 30.11.1986 | 24'40


Darstellung: