ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kurzhörspiel



Sam Shepard

Bilder

übersetzt aus dem Amerikanischen


Übersetzung: Helmar Harald Fischer

Regie: Norbert Schaeffer

Frankie und Chase sitzen in einem Restaurant und suchen nach einer Idee für einen Film. Aber vielleicht ist das schon zuviel gesagt: Sie versuchen, aus einer Anfangseinstellung, die ihnen vage vor Augen steht, eine weitere Abfolge von Bildern zu entwickeln. Das Anfangsbild, von dem sie nicht loskommen, ist eines der aufdringlichen Klischees alter Hollywoodfilme: Zwei Männer betreten eine Kaffee-Bar. Das ist alles. Jede Weiterentwicklung der Sequenz bricht schon bald in sich zusammen. Mehr oder weniger bewußt fließt ihnen bei der Fortentwicklung jedoch die konkrete Umgebung mit ein. Die Serviererin im Restaurant beginnt eine Rolle zu spielen. Aber über die Klischees führt auch das nicht hinaus. Der amerikanische Dramatiker, Drehbuchautor und Schauspieler Sam Shepard weiß, wovon er spricht: von der Bilderversessenheit, der man in einer Kino- und Fernsehkultur kaum noch entgehen kann. Doch was als visuelle Phantasielandschaft gepriesen wird, scheint in Wahrheit nur eine Schrumpfung der Phantasie in den Menschen bewirkt, ja, die Wirklichkeit selbst in Klischees verwandelt zu haben.

Sam Shepard, Sohn einer Farmerfamilie, wurde 1943 in Illinois geboren, er lebt in San Francisco. Er schrieb u.a. das Drehbuch zu Wim Wenders' preisgekröntem Film "Paris, Texas". Darüber hinaus machten ihn vor allem in Deutschland seine Theaterstücke "Goldener Westen" und "Liebestoll" bekannt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Felix von ManteuffelFrankie
Peter RühringChase
Gabriele FischerKellnerin


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1986


Erstsendung: 21.09.1986 | 23'33


Darstellung: