ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Edwin Ortmann

Aus dem Augenleidenbuch: Eine Mystifikation


Regie: Hans Gerd Krogmann

Und was das ist - eine Mystifikation? Eine in der Realität erzeugte Illusion, die ihrerseits diese Realität beeinflußt, verändert. Liebe - eine Mystifikation? Und wenn die Liebe Selbstbetrug ist? Ein Schein im Sein? Ein mörderisches Spiel? Eine Inszenierung nach Strich und Faden? Der Liebe wegen... ...wird ein Kurzsichtiger Vater erschossen. der Sohn sich - in eine Blattlaus. ...spielt Katharina - Russisch Roulette. ...verkauft Anita - Porzellantränen. ...macht Martin aus seinem Freund Arne einen Spaziergänger, einen Seiltänzer zwischen Sein und Schein. "Weißt du denn, wo die Liebe spazierengeht? Ohja, die Made im Speck deines Herzens!... und wenn sie sich den ersten Blick erfindet, Liebe auf den ersten Blick- ein einziges Augenleiden! Wo der Mensch sowieso schon an inneren und äußeren Sehschwächen leidet, an Hornhautverkrümmungen, an diesem blinden Fleck auf der Netzhaut...". Das Hörspiel "Aus dem Augenleidenbuch..." spielt aus diesem blinden Fleck heraus...". In einer echten Haarnadelkurve, grinste der Rennfahrer und brauste noch einmal - in Zeitlupe- in den Tod." Man lebt gefährlich - und Faselhannes, wer da sagt, Sprache, Geschichten, Erfindungen könnten nicht die Welt verändern.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Christoph BantzerArne
Gisela TroweMutter
Matthias PonnierMartin
Angelika ThomasAnita
Matthias BreitenbachJürgen
Axel BrunkenGuntram
Kay MöllerHelmut
Erla ProlliusOta
Günther DockerillTaxifahrer
Christian Moritz MontenbruckKind
Patrick GrabeKind
Sascha PollokKind
Jan HannemannKind
Mike BoysenKind


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk / Süddeutscher Rundfunk 1987


Erstsendung: 18.04.1987 | 78'02


Darstellung: