ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Ingrid Kötter

Cocker & Co. - Der blaue Papagei


Regie: Uli Herzog

Oma Wilhelmine Bold ist schon lange auf den Hund gekommen. Ihr treuer alter Spaniel Cocker ist freilich eine Nummer für sich. Und Oma ist sie schon seit neun Jahren, aber noch nie so intensiv wie seit kurzem. Weil ihr Sohn mit seiner Frau für längere Zeit ins Ausland fahren mußte, hat sie Enkel Tom in ihre Wohnung genommen. Eigentlich kommen die drei prima miteinander aus. Nur manchmal denkt Oma Bold, ihr Enkel sei doch ein wenig aus der Art geschlagen, weil er gar so strebsam und brav ist. Doch meist ist für solche Gedanken keine Zeit. Die Drei haben ein Detektiv­Büro gegründet. Bold & Co. - Suchbüro heißt es. Wobei Co. nicht etwa wie sonst etwas aus der Kaufmannswelt bedeutet, sondern ganz einfach die Abkürzung für Cocker ist. Und damit sind wir gleich bei Cockers besonderen Eigenschaften. Er kann - allerdings nur für Wilhelmine Bold und Tom vernehmlich sprechen und er hält sich für den besten Detektiv aller Zeiten. Diesmal geht es um einen entflogenen Papagei. Die drei merken schnell, daß die Witwe Berthold ihn eigentlich nur wiederhaben will, weil ihre Kinder und Enkelkinder zu Besuch kommen. Und die haben ihr schließlich das teure Tier geschenkt. Hat ihn Frau Berthold etwa selber hinausgelassen? Vor dieser Frage stehen die drei, als sie den Papagei bald gefunden haben. Wie kann allen dreien geholfen werden, der Witwe Berthold, der neuen Besitzerin, und dem Papagei?

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin 1987


Erstsendung: 31.05.1987 | 28'30


Darstellung: