ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Armin Ayren

Arien und Gewieher


Komposition: Matthias Thurow

Regie: Otto Düben

Der Komponist Georg Friedrich Händel sucht 1782 in Dublin den bekannten Schriftsteller und einstigen Dekan der Stadt, Jonathan Swift, auf, um von ihm die Erlaubnis zu erhalten, den Chor der St. Patricks Kathedrale in seinem Oratorium "Messias" mitwirken zu lassen. Händel, der engagierte und gläubige Menschenfreund, trifft auf Swift, den Menschenhasser, der nur noch seine Pferde liebt. Swift kann Händel nicht ausstehen, doch Händel versucht, Haltung zu bewahren und selbst die größten Beleidigungen hinzunehmen, denn Swift ist krank. Oder kokettiert er nur mit der Unzurechnungsfähigkeit, um sich auf Narrenfreiheit berufen zu können? Aus der genauen Kenntnis der beiden Künstlerbiographien entwickelt der Autor ein gewitztes, doppelbödiges Spiel um Normalität und Wahnsinn.

Armin Ayren, geb. 1934 in Friedrichshafen/Bodensee, lebt als freier Schriftsteller im Schwarzwald. Er veröffentlicht Prosa, Essays und Hörspiele.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1995


Erstsendung: 14.05.1995 | 53'43


Darstellung: