ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Eugene Gladstone O'Neill

Anna Christie


Vorlage: Anna Christie (Theaterstück)

Sprache der Vorlage: amerikanisch

Übersetzung: N. N.

Bearbeitung (Wort): Leonard Steckel

Komposition: Rolf-Hans Müller

Regie: Leonard Steckel

"Anna Christie" ist ein knappes, dramatisch dichtes Stück, das fast ohne Kürzungen und Änderungen im Funk wiedergegeben werden kann. Kneipen, Häfen, Schiffe und die See selbst, "der alte Satan", sind der Hintergrund, vor dem Anna Christie zum erstenmal in ihrem verwüsteten jungen Leben einem Mann begegnet, der sie liebt und den sie liebt. Aber das Mädchen kann in diesem Augenblick nicht über seine Vergangenheit schweigen. Die Frage, ob die beiden Menschen den Schatten dieser Vergangenheit mit ihrer Liebe überwinden können, bildet den Höhepunkt dieser "dramatischen Ballade", wie O'Neill selbst sein Werk bezeichnet. Er hat in einer heutigen Form einen zeitlosen Konflikt gestaltet.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Joana Maria GorvinAnna
Kurt EbbinghausChris Christopherson, ihr Vater
Walter RichterMat Burke
Helmut WittigDer Wirt
Wolfgang SchwarzLarry
Hilde EngelMarthy
Arthur MentzEin Maschinist


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1953


Erstsendung: 16.02.1954 | 54'40


Darstellung: