ARD-Hörspieldatenbank


Hörbild



Stefan Andres

An der Mosel auf den blauen Schieferleyen


Komposition: William Keiper

Regie: Raoul Wolfgang Schnell

Der Moselländer Dichter Stefan Andres erzählt in einer Hörfolge von dem, was die Mosel in aller Welt berühmt gemacht hat: dem Moselwein. Das Wesen des vielbesungenen Flusses ist Ruhe und lächelnde Beschaulichkeit. Mit sanfter Kraft schnitt die Mosel in die blauen Schieferleyen durch die Jahrtausende die einzigartigen Linien ihres Laufes. Auf ihrem Weg durch das Rebenland, das sie von Perl bis Koblenz, also 200 km lang begleitet, liegen 9.000 ha Weinbergsfläche. Die Römer brachten den Wein an die Mosel und viele Wörter aus der Weinbergsprache, die sich urdeutsch anhören, sind römischen Ursprungs. Sie bedeuten schöne und angenehme Dinge, die glückliche Abgestimmtheit von Himmel und Erde, der Elemente und des Menschen, aber auch mühsames Leben und unendliche Sorgfalt des Winzers.

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Werner Hessenland
Kurt Lieck
Frank Barufski
Kurt Beck
Gerhard Becker
Heinrich Fürst
Alf Marholm
Leopold Reinecke
Rudolf Therkatz
Eva Maria Böhme
Annelie Jansen
Christa Korn
Ingeborg Schlegel


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Nordwestdeutscher Rundfunk 1951


Erstsendung: 29.05.1951 | 47'15


Darstellung: