ARD-Hörspieldatenbank


Ars acustica


Studio Akustische Kunst. Wettbewerb Acustica International


Pierre Mariétan

Das Geräusch geht um / Le bruit court


Übersetzung: Heribert Becker

Komposition: Pierre Mariétan

Regie: Pierre Mariétan

"Das Geräusch geht um, unaufhörlich, ganz unterschiedlich und immer neu. Vielfältige Geräusche, die zueinander finden, jedes mit seiner eigenen Klanggestalt, seiner eigenen Dynamik. Zuweilen braucht es ein wenig Zeit, damit die Erfahrung, sie genau zu hören, ihren Reichtum enthüllt. Das Spiel, wenn eine Stimme auftaucht aus dem Stimmengewirr, verändert sie: dieses Geräusch läßt uns nicht mehr gleichgültig. Und wenn die Stimmung mit der Welt draußen entsteht, fängt auch unser Ohr an, im Inneren zu vibrieren: dies kann dann auch der Augenblick der Musik sein. Zwanzig Klangdokumente, lebendige Geräusche, aufgezeichnete Geräusche, reine Frequenzen, reihen sich aneinander, beeinflussen einander, vermischen sich zu immer dichter werdenden Komplexität. Zwanzig 'Geschichten aus Geräusch' wiederholen sich durch kleine Stücke, machen die Musik hörbar, die sie erzählen. Die Abdrücke der Stimmen und Instrumente markieren die Zeit ... das Geräusch geht um und entschwindet"

Der in Paris lebende Komponist Pierre Mariétan ist Gründer und Produzent der 'Groupe d'Etudes et Réalisations Musicales' (GERM). Zahlreiche Sendungen für das Atelier de Création radiophonique, France Culture. Als Musiker und Autor Tourneen durch Europa, die USA, Kanada und Japan. Kompositionen u.a.: "Musique pour cordes/Saitenmusik", "Milieu et environment"; "Bruits/Geräusche" (Prix-Italia-Beitrag). Installationen: "Installation sonore/Klanginstallation" (im Schweizer Pavillion der EXPO '92 in Sevilla), "Musiscène". Publikationen: "Etat de situations sonores" (1994), "Rappresentazione musicale" (1995). Preise: "1er prix ex aquo 'Parc de la Villette'" (für 'Equipe Lessus'), "Chevalier des Art et Lettres".

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1996


Erstsendung: 09.04.1996 | 56'15


AUSZEICHNUNGEN

Prix Ars Acustica 1996


Darstellung: