ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Oliver Bukowski

Bahlkes letzte Liebe


Regie: Joachim Staritz

Um seine geliebte Katja aus dem Knast zu holen, beschließt Henning Bahlke aufs Ganze zu gehen. So landet die Richterin Dr. Beate Nelken nicht - wie geplant - auf ihrer Urlaubsinsel Sylt, sondern gefesselt als Geisel in Hennings Wagen. Der unfreiwillige Ausflug führt sie zu Mutter Bahlke, die in ihr die künftige Schwiegertochter sieht. Als Katja plötzlich auftaucht, überschlagen sich die tragikomischen Ereignisse. Bahlke begreift, daß er die Situation nicht mehr im Griff hat ...

Oliver Bukowski, 1961 in Cottbus geboren, studierte Philosophie und Sozialwissenschaften und lebt als freier Autor in Berlin. Gerhart-Hauptmann-Preis 1994. Bukowskis Krimi "Monis Männer" (DLR Berlin 1995) wurde von vielen Sendern übernommen. Nach dem Hörspiel entstand auch ein inzwischen uraufgeführtes Theaterstück mit dem Titel "Bis Denver".

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Gert Haucke
Gisela Schneeberger
Brigitte Mira
Margit Bendokat
Horst Lebinsky


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 1996


Erstsendung: 28.04.1997 | 52'28


AUSZEICHNUNGEN

Hörspiel des Monats Aprilr 1997


Darstellung: