ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Bertolt Brecht

Bargan läßt es sein

Eine Flibustiergeschichte


Vorlage: Bargan läßt es sein (Kurzgeschichte)

Komposition: Wolfgang Florey

Regie: Jörg Jannings

Erzählt wird von dem Seeräuberkapitän Bargan, der seine Mannschaft über die Meere und durch jede Gefahr führt. Wo er ist, gibt es Sicherheit und fette Beute. Ein Mann, bewundert von allen und wie geschaffen dafür, "den Himmel zu erobern". Doch ihm stößt etwas zu: Bargan liebt einen Mann aus seiner Truppe, den fetten und schamlosen Klumpfuß Croze, diesen Hund, "ein böses, gefräßiges Kind", das ihn zugrunderichtet, nach und nach. "So ging es ihm, der ein großer Mann war, eine Anstrengung Gottes, so konnte es jedem von uns gehen, mitten im Licht wurde man überfallen, so unsicher sind wir alle auf diesem Stern." Die Bargan-Geschichte, geschrieben 1921, gehört zu den frühen Meisterwerken Brechts.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio / Mitteldeutscher Rundfunk 1998


Erstsendung: 14.03.1998 | 62'05


Darstellung: