ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung


Große Brecht-Inszenierungen


Bertolt Brecht

Das Badener Lehrstück vom Einverständnis

Zum 100. Geburtstag des Dichters


Komposition: Benjamin Rinnert

Dramaturgie: Gabriele Bigott

Regie: Joachim Staritz

Flieger rühmen im "Bericht vom Fliegen" ihre eigene Leistung. Nach ihrem Absturz, befragt vom 'Gerlernten Chor' geben sie zu, daß sie über dem Kampf um mehr Geschwindigkeit das eigentliche Ziel ihres Aufbruches vergessen haben. Gleichzeitig bitten sie um Hilfe, denn sie wollen nicht sterben. Das ist der Ausgangspunkt für den im Stück vorgeführten kollektiven Lernprozeß. Das Lehrstück, eine der politisch-ästhetischen Strategien Brechts am Ende der Weimarer Republik, war als eine kollektive Kunstübung angelegt, die nicht zuletzt auch für den Stückeschreiber selbstverständigenden Charakter besaß. Fast sieben Jahrzehnte später, zum 100. Geburtstag des Dichters - nach dem Absturz des Gesellschaftssystems, das den Anspruch hatte, die Welt zu verändern - spielen und lesen Schauspieler den Text gemeinsam mit engagierten Leuten, die diesen Prozeß nicht ohne Teilnahme erlebt haben.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Dorothee SölleSprecherin
B. K. TragelehnFlieger
Bernd RabehlFlieger
Käthe ReichelFührerin des Gelernten Chores
Jutta HoffmannGerlernter Chor
Jutta DitfurthGelernter Chor
Dietrich KörnerEinser, Clown
Eberhard EscheZweier, Clown
Axel WandtkeHerr Schmitt, Clown


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin / Ostdeutscher Rundfunk Brandenburg / Mitteldeutscher Rundfunk 1998


Erstsendung: 10.02.1998 | 44'28


Darstellung: