ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Viola Altrichter

Bluts-Bande


Komposition: Peter Zwetkoff

Regie: Hans Gerd Krogmann

Für ein Jahr nimmt eine allein lebende Studentin ihre Mutter und Großmutter bei sich auf, die durch einen Brand die häusliche Bleibe verloren haben. Die Kampfarena für drei verschiedene Generationen, Lebensphasen und Charaktere ist eröffnet. Schlagartig verändern sich das Leben der Tochter, ihre Zeiteinteilung, ihre Räume, ihre Gewohnheiten. Täglich werden ihr unfreiwillige Dienstleistungen und Konzessionen als Selbstverständlichkeiten abverlangt. Im täglichen Terror gegenseitiger Grenzüberschreitungen stellen sich längst überwunden geglaubte familiäre Intimitäten ein. Mütterliche Übergriffe schüren die Ohnmachtsgefühle der Tochter. In dieser 'Dreier-Bluts-Bande', die kein eigenes Leben duldet, werden Liebe und Hilfsbereitschaft zur Falle. In die Krise geraten, findet die Tochter freilich einen unerwarteten Ausweg.

Viola Altrichter, geboren 1945 in Hamburg, studierte Kunstgeschichte, Soziologie und Psychologie in Berlin. 1987 Dissertation über den Geniebegriff im italienischen Manierismus. Seit 1986 lebt sie als freie Autorinin Berlin. Zahlreiche Radiofeatures und Hörspiele.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk / DLR Berlin 1997


Erstsendung: 06.04.1997 | 47'19


Darstellung: