ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Georges de Porto-Riche

Amoureuse


Übersetzung: Maria Frey

Regie: Theodor Steiner

Von Friedrich Schlegel stammt das Wort, daß fast alle Ehen nur"provisorische Versuche und entfernte Annäherungen zu einer wirklichen Ehe" seien. In jenem Raum zwischen der "wirklichen Ehe", wie sie dem romantischen Dogmatiker vorschwebte, und den Ehen in der Wirklichkeit mit ihren vielfältigen Spannungen ist die Komödie "Amoureuse" angesiedelt. Mit ihr hat der französische Dramatiker Georges de Porto-Riche einen neuen Komödientyp geschaffen: die Komödie des Ehepaares. Seit fast 70 Jahren behauptet sich dieses ebenso kühne wie brillante Stück schon auf der Bühne, ohne an Aktualität eingebüßt zu haben. In der Figur Etienne Feriauds, des ehrgeizigen Arztes und Wissenschaftlers, der sich als "Opfer" seiner Ehe fühlt, weil sie ihm eine Belastung für Arbeit und Karriere ist, und in der Figur Germaines, die den geliebten Mann ganz für sich fordert, ist die Problematik von Mann und Frau in der Ehe mit viel Ironie und psychologischem Scharfblick nachgezeichnet. (Pressetex)

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 1959


Erstsendung: 05.10.1959 | 56'00


Darstellung: