ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kurzhörspiel



Anton Tschechow

Das Kunstwerk

Eine amüsante Hörszene


Vorlage: Das Kunstwerk (Erzählung)

Sprache der Vorlage: russisch

Übersetzung: N. N.

Bearbeitung (Wort): Hans Sattler

Komposition: Klaus Buhé

Regie: Günter Bommert

Zu dem Arzt Dr. Koschjelkow kommt eines Tages ein junger Mann und überreicht ihm als dankbarer Patient einen antiken Bronzeleuchter, bestehend aus zwei weiblichen Figuren. Der Arzt, wohl überzeugt von dem Wert dieses Kunstwerkes, fürchtet jedoch die Moral der bürgerlichen Gesellschaft und gibt den Leuchter weiter an einen befreundeten Rechtsanwalt, dessen Geburtstag ihm dazu ein willkommener Anlass ist. Dem Rechtsanwalt ergeht es nicht viel anders. Obwohl von den weiblichen Bronzefiguren entzückt, fürchtet er um seinen Ruf. Und so wandert das Kunstwerk von einer Hand zur anderen, bis es eines Tages zu dem dankbaren Patienten zurückkommt. Der Kreis hat sich geschlossen und damit könnte die Geschichte eigentlich zu Ende sein. Aber der Kreislauf beginnt von neuem.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen


Erstsendung: 10.07.1956 | 19'05


Darstellung: