ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Johannes Hendrich

Das Haus voller Gäste


Regie: Oskar Nitschke

Ein einsamer, dem Leben und seinen Anforderungen nicht gewachsener Mann wird durch das rücksichtslose Verhalten seines Bruders und die Herzensträgheit seiner Mitmenschen in den Tod getrieben. Wenige Tage bevor er aus Verzweiflung über seine völlige Isolierung Selbstmord begeht, unternimmt er einen letzten Versuch, die Aufmerksamkeit seiner Umwelt auf sich zu lenken. Er fingiert einen Mordanschlag und täuscht seine Bedrohung durch einen Unbekannten vor. Aber die erhoffte Wirkung bleibt aus. Es gelingt ihm nicht, mit den Menschen in ein Gespräch zu kommen. Sie sehen ihm an, dass er ein unglücklicher Bankrotteur ist; deshalb meiden sie ihn.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk / Norddeutscher Rundfunk 1956


Erstsendung: 10.10.1956 | 68'10


Darstellung: