ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Dieter Fuss

Das Lied der Drehorgel


Komposition: Wolfgang Geri

Regie: Paul Land

Der - vermeintliche oder wirkliche - Mörder, Richard Gordon ruft bei der Londoner Polizei an und erstattet eine Selbstanzeige: Habe soeben einen Mann erschossen - bitte kommen Sie in meine Wohnung und verhaften Sie mich!" Inspektor Thompson, der die Untersuchung des Falles leitet, übergibt Gordon dem Psychiater, da er ihn für geistesgestört hält und überzeugt ist, dass ihm mit den gewöhnlichen polizeilichen Verhörmethoden nicht beizukommen sei. Sergeant Patterson aber, sein Assistent, betreibt auf eigene Faust die Nachforschungen weiter und macht dabei eine überraschende Entdeckung. Der Ermordete war kein gewöhnlicher Straßenmusikant, sondern ein Komponist namens Andres Taylor. Er hatte vor einiger Zeit bei einem Händler eine Drehorgel gekauft und darin eine Walze mit einer von ihm selbst komponierten Melodie einbauen lassen. Patterson verfolgt - entgegen den Wünschen seines Chefs - die aufgefundene Spur weiter, und es gelingt ihm, die wahren Zusammenhänge zu entdecken.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1958


Erstsendung: 28.05.1958 | 58'15


Darstellung: