ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Raymond Castans

Auguste

übersetzt aus dem Französischen


Übersetzung: Ingeborg Thorsten

Bearbeitung (Wort): Walter Jensen

Komposition: Wolfgang Geri

Regie: Oskar Nitschke

Ein hübsches Mädchen springt von der Alma-Brücke in die Seine. Ihrem Retter Auguste verpasst sie eine schallende Ohrfeige. Die junge Dame wollte sich zwar retten lassen, nur nicht von Auguste, sondern von dem bekannten Filmschauspieler Cary Johnson. So war es von einem Public-Relations-Büro geplant, so dass aus dem kleinen Starlett vielleicht ein großer Star geworden wäre. Nun ist statt ihrem Namen aber Auguste in aller Munde. Das Hörspiel kritisiert die Mittel, die von manchen PR-Agenturen angewandt werden, um unbekannte Menschen in die Schlagzeilen der Tageszeitungen und auf die Titelseiten der Illustrierten zu bringen.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1960


Erstsendung: 21.02.1960 | 68'10


Darstellung: