ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Rolf Schroers

Auswahl der Opfer


Komposition: Rolf Unkel

Regie: Oswald Döpke

Drei Menschen geraten in auswegloser Situation aneinander. Sie sind in einem Lager, dem Bösen ausgeliefert, selber nicht böse. Dass sie dem Bösen ausgeliefert sind, heißt, dass es Macht über sie hat. Konkret geht es um die Vernichtung von Menschen. Davon lebt das Böse in dieser oder jener Weise immer. Die drei Gefangenen sind, jeder auf seine Weise, verstrickt in die Auswahl von Opfern. Paul ist Chef der illegalen Lagerleitung. Leo spielt den Verbindungsmann zu Franz, der im Häftlingsrevier die Liste der täglichen Opfer für die tödlichen Experimente abzuliefern hat. Das Verhängnis selbst kann nicht aufgehoben werden, aber deutlich wird ein Unterschied zwischen Verantwortung, Schuld und Verbrechen und damit die Qualität von Verhängnis überhaupt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Siegfried LowitzFranz
Günter NeutzeLeo
Kurt LieckPaul
Jo Hanns Müller
Heinz Fricke
Gerd Bollmann
Dieter Klein


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen / Sender Freies Berlin


Erstsendung: 07.04.1961 | 54'15


Darstellung: