ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Annalouisa Meneghini

Beichte zu Dritt


Übersetzung: Yvonne Meier, Herbert Meier

Regie: Friedhelm Ortmann

Nach sieben Jahren ist Massimo heimgekehrt. Aber weder er noch seine Eltern sind glücklich. Massimo merkt bald, dass seine Mutter ihn am liebsten wie einen kleinen Jungen behandeln würde. Die Mutter spürt angstvoll, dass der Sohn sich ihr entziehen möchte. Der Vater beobachtet diese Auseinandersetzung. Er, der sich oft schwach zeigte, hofft, dass wenigstens sein Sohn die Kraft zu einem eigenen Leben finden möge.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1961


Erstsendung: 28.06.1961 | 46'20


Darstellung: