ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Hellmut Kotschenreuther

Berlin und Bote & Bock (1. Teil)

Aus der Chronik eines Musikverlages


Regie: Ulrich Gerhardt

Bote & Bock gehört zu den größten, heute noch in Berlin wirksamen Musikverlagen. Der Verlag wurde 1838 gegründet und hat sich durch alle politischen und wirtschaftlichen Wirren auf der schon Ende des vorigen Jahrhunderts erreichten Höhe gehalten. Das war im wesentlichen das Verdienst einer klugen Geschäftsführung, die sich in gleichem Maße der ernsten wie der Unterhaltungsmusik annahm. Zu den bekannten Komponisten des Verlages gehören Offenbach, Mascagni, Meyerbeer, Smetana, Tschaikowski, Nicolai, d'Albert, Max Reger, Richard Strauß, aber auch, unter den Modernen, Boris Blacher und Giselher Klebe, während als der "prominenteste" Autor wahrscheinlich Wilhelm II zu bezeichnen ist, der in der Hofmusikalienhandlung Bote & Bock seinen, inzwischen längst vergessenen, "Sang an Ägir" verlegte. Der älteren geistlichen Musik nahm sich der Verlag mit seiner Sammlung "musica sacra" an. Ebenso förderte er in den 20iger Jahren die Händel-Renaissance.Zur Unterhaltungs- und Gebrauchsmusik unterhielt Bote & Bock von Anfang an gute Beziehungen. Lange Zeit spielte ein Bote & Bock-Orchester im Kroll-Garten - hier wurde Offenbach den Berlinern bekannt gemacht - und später wurden die Revuen von Viktor Hollaender und Nelson in den Verlag genommen - neben vielen anderen - und in der Stummfilmzeit erstellte der Verlag eine wohlsortierte Sammlung für die damals gebräuchliche Kinomusik. Schließlich noch gehörte der Hofmusikalienhändler Hugo Bock zu den Vorkämpfern und Mitbegründern der heutigen GEMA. So umfaßt die Geschichte des Verlages ein Stück deutscher und berliner Musikgeschichte.In zwei Sendungen schildert Hellmut Kotschenreuther an Hand einer Kette szenisch gestalteter Anekdoten die Geschichte des Hauses und des Wirkens des Verlages Bote & Bock.

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Elfi Dugal
Ilse Fürstenberg
Gudrun Genest
Christa Oenicke
Friedrich W. Bauschulte
Reinhold Bernt
Lothar Blumhagen
Wolfgang Conradi
Hermann Ebeling
Karl Haas
Claus Hofer
Erich Kestin
Klaus Miedel
Joachim Nottke
Dieter Ranspach
Walter Riss
Willi Rose
Siegmar Schneider
Friedrich Schoenfelder
Walter Tappe
Konrad Wagner
Stefan Wigger
Michael Wuschik


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

RIAS Berlin / Mentz


Erstsendung: 05.08.1964 | 67'40


Darstellung: