ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Wolfdietrich Schnurre

Das Efeublatt


Komposition: Harro Torneck

Regie: Gustav Burmester

Der Vater macht es sich mit der Erinnerung an die Toten sehr bequem. Das Andenken an den Großvater bewahrt er sich Form eines Efeublatts, das er von dessen Grabstätte gepflückt hat. Als es ihm abhanden kommt, schickt er seinen neunjährigen Sohn zum Friedhof, ein frisches Efeublatt zu pflücken. Man wird Zeige merkwürdiger Begegnungen und Gespräche, das Jenseits bricht in die kindliche Vorstellung ein. Surrealismus und Berline Tonlage verbinden sich zu einer unaufdringlichen Lehre über den Umgang mit Toten. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk / Sender Freies Berlin 1958


Erstsendung: 11.12.1958 | 46'05


Darstellung: