ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel


Auftrag für Quentin Barnaby

Aus den Tagebüchern eines Branddetektivs


Philip Levene

Auftrag für Quentin Barnaby (1. Staffel: 3. Folge: Das Haus der Ella Martin)

übersetzt aus dem Englischen


Übersetzung: Marianne de Barde, John Lackland

Komposition: Fred Sporer

Regie: Walter Netzsch

Bis auf den Grund abgebrannt ist das Haus der Filmschauspielerin Ella Martin. Mit ihm sind wahrscheinlich auch unschätzbare Kunstwerke vernichtet worden. Ursache des Brandes muß die Selbstentzündung alter Zelluloid-Streifen gewesen sein. So vermutet jedenfalls Quentin Barnaby,d er Branddetektiv, dessen rauchgewöhnte Nase unfehlbar auch Unrat wittert, wenn es sich etwa um Versicherungsbetrug handelt. Im Falle des "Haus der Ella Martin" häufen sich mit der Zeit seine Zweifel. Ist die - hoch versicherte - Kunstsammlung der Diva wirklich mit verbrannt?

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Siegfried LowitzBarnaby
Eva Ingeborg ScholzPat, seine Sekretärin
Luise UllrichElla, eine frühere Schauspielerin
Reinhard LentzSherman, ein Produzent
Carl Ehrhard-HardtDevlin, ein Agent
Gerhard KittlerPeterson
Erik JeldeRyder, ein alter Oberst
Alfred Cerny
Edith LaniusSekretärin
Ulrich BernsdorffAlec


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1964


Erstsendung: 20.02.1964 | 39'10


Darstellung: