ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Ken Kaska

Das Fräulein Marohn


Komposition: Dieter Reith

Regie: Wolfgang Spier

Der Junggeselle Jakob kennt Fräulein Elisabeth-Eleonore Marohn - die "kleine Marohn", wie er sie nennt - seit über 35 Jahren. Er hat sie ständig im Auge behalten, andernfalls wüsste er ja nicht so vieles aus ihrem Leben zu berichten. Allerdings hat auch sie den Kontakt zu ihm nie völlig abreißen lassen, im Gegenteil, sie hat sich, wenn wieder einmal etwas passiert war, immer gerne mit ihm, dem zuverlässigen Freund ausgesprochen. Und stets hat es sich um das Thema "Liebe" oder "Ehe" gehandelt. Sie, die so tüchtige Sekretärin, hat ein für diese Zeit so typisches Schicksal erfahren: Der wirklich Geliebte blieb im Krieg, später kamen neue Freunde, Soldaten zunächst, dann Angehörige der Besatzungsmacht und endlich die "Chefs" des Wirtschaftswunderlebens. Nach der bislang letzten und stärksten Affäre mit Herrn Kranich lädt Elisabeth Marohn ihren Freund Jakob zum Abendessen ein. Es scheint, dass nunmehr die Wege der beiden, die bis dahin nebeneinander hergelaufen waren, aufeinander zuführen könnten.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1965


Erstsendung: 21.08.1965 | 49'30


Darstellung: