ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Wolfgang Müller

Das Echo ist der Zwerge Sprache (2. Teil: Elfen sprechen nicht - sie singen)

Geisterbahnfahrt durch Island


Komposition: John Henry Nyenhuis, Wolfgang Müller

Regie: Wolfgang Müller

Die äußere Erscheinung,Vorlieben und Wohnorte von Elfen und Zwergen, der Grand Prix Eurovision und Spielzeug-Globen ohne Island, made in China, sind die Stationen der Geisterbahnfahrt dieser Folge. "Die in Island wohnenden Elfen und Zwerge, so die Elfenbeauftragte des Reykjavíker Baustadtamtes, die Musiklehrerin Erla Stefánsdóttir, hielten an ihrem Projekt eines 'Spiritual Train', einer Art Geisterbahn fest. Die Elfenwelt - die, so Erla, parallel zur Menschenwelt existiere - ist der technischen Ausrüstung unserer ungefähr 100 Jahre zeitlich unterlegen, befindet sich also auf recht einfachem Niveau. Bei der Umsetzung ihrer Vorhaben gebe es für die 'svart- und dökkálfar' (Schwarz- und Dunkelelfen) allerdings keine technischen oder finanziellen Probleme. Zudem seien die feinstofflichen Wesen in der Lage, sich in verschiedenen Zeitepochen zu bewegen. Eine ideale Voraussetzung für Fahrten mit der Bahn über Treibsand, durch reißende Ströme und verschiedene Zeiten..." (Wolfgang Müller)

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1999


Erstsendung: 09.06.1999 | 22'30


Darstellung: