ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kinderhörspiel



Hans Ferenz

Cornelius Cool: Das Geheimnis der Erinnerung


Komposition: Uwe Janßenharms

Regie: Hans Ferenz

Als Cornelius Cool, der Detektiv für besondere Aufgaben, den Telefonhörer auflegt, spürt er, dass er vor einem ungewöhnlichen Fall steht. Die Stimme am Telefon berichtete von geheimnsivollen Vorgängen in der Amalienstraße Nummer sieben, am anderen Ende der Stadt. Alles Mögliche verschwindet dort einfach. Keiner weiß wohin. Und niemand kann sich erinnern. Augenblicke später steht Cornelius unten am Straßenrand und winkt ein Taxi heran. "Amalienstraße sieben", erinnert sich der Fahrer, "das Haus mit dem Löwenbrunnen im Hof!" Ja , das würde er kennen. In der Amalienstraße allerdings weiß niemand etwas von einem Löwenbrunnen. Und Jacky, der Mann im Haus, dessen Stimme Cornelius bekannt vorkommt, beteuert, er habe ihn nicht angerufen - zumindest könne er sich nicht erinnern. Später bummelt Cornelius die Amalienstraße hinunter zum Hafen. Sein Gedächtnis arbeitet auf Hochtouren, aber es will ihm einfach nicht einfallen, wo er Jacky schon mal gesehen hat. Da entdeckt er auf der Hafenmauer Käpt'n Blaubär, umringt von Kindern, denen er gerade erzählt, wie er zufällig letzte Woche gleich links neben dem Äquator an der "Insel der Erinnerung" vorbeikam ...

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Klaus RettigCornelius Cool
Wolfgang VölzKäpt'n Blaubär
Edgar HoppeHein Blöd
Uta HallantFrau Bärlach
Dietrich LehmannHausmeister Krakowiak
Gunther TzaskaTaxifahrer
Sabine Ludwig
Jacky Spelter


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk / Westdeutscher Rundfunk


Erstsendung: 27.02.2000 | 36'20


Darstellung: