ARD-Hörspieldatenbank


Gespräch


Beckett. Radio. Kunst.


Samuel Beckett

"But what will Germany be, for 6? months ..."

Samuel Becketts Reise durch Deutschland - mit Auszügen aus seinen "unknown diaries" (1936/37)


Regie: Ulrike Brinkmann

1936/37 reiste Beckett quer durch das nationalsozialistische Deutschland. Den Baedeker und Kunstführer im Gepäck, besuchte er Museen, Ausstellungen, Privatsammlungen. Wo auch immer er Station machte, in Hamburg, München, Berlin, Dresden oder in kleineren Städten wie Halle, Bamberg, Regensburg und Kassel (wo seine Verwandtschaft wohnte), stets notierte er Eindrücke und Begegnungen, so die Kontakte zu Künstlern, deren Werke als "entartet" diffamiert wurden.

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Erwin Schastok
Karl Johnson
Friedhelm Ptok

Gesprächsleiter: Konrad Franke

Gesprächspartner: James Knowlson, Erika Tophoven, Walter D. Asmus, Gaby Hartel, Hans-Ulrich Müller Schwefe

 


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 2000


Erstsendung: 03.09.2000 | 86'31


Darstellung: