ARD-Hörspieldatenbank


Kurzhörspiel



Oskar Zemme

Besuch aus Siebenbürgen


Regie: Ferry Bauer

Die Brüder Hans und Paul treffen sich nach 25 Jahren in einer Bahnhofswirtschaft. Beide sind in Siebenbürgen geboren. Hans hat sich im Westen eine Existenz aufgebaut, während Paul in Rumänien blieb und dort als Blechschlosser arbeitet. Im Gespräch spüren sie, daß sie sich fremd geworden sind und jeder für sich gescheitert ist. Paul will im Westen bleiben, obwohl er seine Rolle als "Bewahrer des deutschen Volkstums in Siebenbürgen" immer wieder betont. Hans rät ihm ab, er gesteht ihm, daß seine Familie zerrüttet ist, und seine Firma längst Pleite gemacht hat. Als er im Laufe des Gesprächs seinem Bruder doch noch Hilfe anbietet, lehnt dieser ab und fährt enttäuscht mit seinen Genossen nach Rumänien zurück.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Erich AuerPaul
Romuald PeknyHans
Ernst ZellerKellner
Gerhard BrössnerGenosse


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin / Österreichischer Rundfunk 1974


Erstsendung: 28.05.1974 | 28'25


Darstellung: